Release:

Seelenquantisierung // Tufu & Anthony Drawn // SE001

Das Album Seelenquantisierung ist das Experiment, durch die Mischung von Rap, Beat und Saxophon die perfekte Atmosphäre zu kreieren. Die beiden Sichtexot Künstler Tufu und Anthony Drawn feilten über den Zeitraum des vergangenen Jahres in mehreren Sessions an ihrer Idee und präsentieren nun insgesamt zehn Tracks, die smoothen Jazz, detailverliebte Sample Beats und die Raps Tufus symbiotisch vereinen.

Die musikalische Aufteilung für das Projekt sah folgendermaßen aus: Tufu rappte und produzierte den Bärenanteil, während Anthony Drawn für die Saxophon Parts verantwortlich war und zudem ebenfalls mit zwei Beats vertreten ist. Insgesamt vier der zehn Anspielstationen sind reine Instrumentals.

Seelenquantisierung steht zum kostenfreien Download bereit und ist auch via Bandcamp verfügbar.

Pressestimmen

In der Juice:

Nun gibt es Tufus neusten Streich für umme im Netz, und der richtet den Fokus mehr auf die Musik: Unter den zehn Anspielpunkten sind nämlich reichlich instrumentale Parts, wobei Sample-Collage aus Tufus Plattensammlung von Kollege Anthony Drawn per Saxofonspiel verfeinert werden – eine entspannte, bisweilen aber auch arg düdelige Angelegenheit.

Auf Mixery Raw Deluxe:

Pünktlich zum Jahresanfang lässt Tufu wieder etwas von sich hören. Vor etwa einem Jahr hat sein Free-Mixtape “Die Symbolik des Mastschweins” (wir berichteten) für viel Furore gesorgt und ihm sowohl Respekt, als auch den Vorwurf des bitenden Retrogott-Verschnitts eingebracht. Jetzt wird das Kollaboalbum “Seelenquantisierung” über die Homepage des neuen Labels “Sichtexot” for free veröffentlicht und zeigt, dass weitere Diskussionen überflüssig sind. Zusammen mit Anthony Drawn, der für die Saxophon-Parts zuständig ist, ergibt sich eine Mischung aus bissigen Lyrics und atmosphärischer, fast schon jazziger Musik von zwei eigenständigen, ernstzunehmenden Künstlern. Daumen hoch!

Auf Weg Eins:

Auf zehn Anspielstationen erwartet den Hörer darauf eine wundervoll-organische Mischung aus warmen Samples, Anthony Drawns Saxophon Parts und Tufus selbstreflexiven, teilweise schonungslos zynischen Lyrics. Aus diesen Zutaten haben die Künstler einen entrückten, atmosphärischen Sound kreiert, der hier in Deutschland meines Erachtens seinesgleichen sucht.



  • Warenkorb

    Ihr Einkaufswagen ist leer
    Zum Online-Shop

  • Newsletter

  • Das Label

    Es geht um Drums, es geht um Samples, es geht um Swing – und das fern ab von jedem Zwang seine Musik in irgendeiner Art und Weise steril zu glätten.

    Termine

    SXT-Social

    Künstler

    Suche

    Neuigkeiten Archiv

    Intern